Schlagwort-Archiv agiles Arbeiten

VonLandrat Dr. Andreas Coenen

„Agil nachhaltiger werden!“ – Kreativ-Team Nachhaltigkeit

Das Thema „Nachhaltigkeit“ beschäftigt mich schon eine ganze Weile. Nicht nur im Privaten, sondern vor allem in meiner Funktion als Landrat des Kreises Viersen. Mir ist bewusst, dass wir in einer Welt immer knapper werdender Ressourcen leben und wie wichtig es ist, sich für eine nachhaltigere Zukunft einzusetzen.

Vor einem halben Jahr habe ich deshalb unser Kreativ-Team Nachhaltigkeit ins Leben gerufen. Das Gesamtteam besteht aus zehn Kolleginnen und Kollegen, die aus unterschiedlichen Organisationseinheiten zusammenkommen. Wir setzen im Team bewusst auf agile Arbeitsprozesse. Was bedeutet das? Es gibt keine starren Hierarchien, sondern teamorientierte Netzwerke. Die Mitglieder erarbeiten in einem Freiraum für kreative Ideen und mit initiativen Denk- und Arbeitsweisen Vorschläge für eine nachhaltigere Kreisverwaltung.

Kernteam: Fabian Schmitz (Amt 10 / Organisationsentwicklung), Felix Schütte (Amt 60 / Klimaschutzmanager) und Niklas Vath (Amt 10 / Energiemanagement)

Wir bringen die verschiedensten beruflichen und persönlichen Hintergründe zusammen: Die Mitglieder sind hinsichtlich ihrer Ämter und Arbeitsbereiche, der Zeit, die sie für den Kreis Viersen arbeiten, ihrer Erfahrungen in anderen Bereichen oder bei vorherigen Arbeitgebern sowie hinsichtlich Alter und Arbeitszeit unterschiedlich. Eben getreu dem Motto: „Agil nachhaltiger werden“. Denn eine nachhaltigere Zukunft kann nur dann gelingen, wenn wir Nachhaltigkeit aus möglichst vielen Blickwinkeln betrachten. Davon bin ich überzeugt!

Das Kreativ-Team stellt die Ergebnisse der Mobilitätsumfrage und Lösungsvorschläge in der Verwaltungskonferenz vor.

Für das Team bestand die erste Aufgabe darin, eine Mobilitätsumfrage durchzuführen. Wir wollten herausfinden, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung zur Arbeit kommen und was der Kreis für eine nachhaltigere Mobilität tun kann. Anschließend hat das Kreativ-Team aus den Ergebnissen konkrete Maßnahmen abgeleitet.

Wir erarbeiten Initiativen, die das Verkehrsaufkommen mindern, Energie und Treibstoff sparen und den Radverkehr stärken. Aber auch Themen wie Home Office und moderne, flexible Arbeitsformen gehören dazu.

So werden wir neue Fahrradabstellanlagen bauen, für unseren Fahrzeugpool mehr E-Autos anschaffen und einen Mobilitätstag anbieten. Darüber werde ich bald berichten!