Neuigkeiten von der Baustelle: Dämmung und Fertigbeton-Bauteile

VonTeam-Gebaeudemanagement

Neuigkeiten von der Baustelle: Dämmung und Fertigbeton-Bauteile

Auf der Baustelle für unser neues Kreisarchiv, das wir nach den Prinzipien der Zirkulären Wertschöpfung und dem Cradle-to-Cradle-Prinzip errichten, geht es weiter voran.

Mitte Juni wurde die erdberührte Dämmung verlegt. Auf dem Foto sehen Sie die in Sand gebettete Schaumglasdämmung unterhalb der Bodenplatte.

Warum wurde sie dabei in Sand gebettet? So können die Lasten aus der Bodenplatte bestmöglich verteilt werden, ohne die Platten noch zusätzlich auf den Untergrund zu kleben. Schaumglas wird aus Altglas hergestellt – druckfest und resistent gegen Feuchtigkeit -.

Um noch auf eine Abdichtung der erdberührten Bauteile verzichten zu können, wurden diese als wasserundurchlässiger Beton konzipiert. Diese bilden dann eine sogenannte WU-Wanne. Diese WU-Wanne kann leider nicht aus Fertigteilen errichtet werden. Stattdessen verwenden wir hier Betonschalen, die nach dem Einbau noch mit Beton vor Ort ausgegossen werden.

Anker für Schraubverbindungen

Alle übrigen Beton-Bauteile werden als Fertigteile angeliefert. Diese fixieren wir lediglich mit Schraubverbindungen. Dazu werden die Schraubanker bereits in die WU-Wanne einbetoniert. So können diese Bauteile auch intakt zurückgebaut und wiederverwendet werden.

Fertigteilstütze mit Schraubverbindung

 

Über den Autor

Team-Gebaeudemanagement editor

Schreibe eine Antwort