Nachhaltige Mobilität

VonKarl Schippers

Nachhaltige Mobilität

Der Kreis Viersen setzt den eingeschlagenen Weg in Richtung nachhaltiger Mobilität fort. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung stehen ab sofort neben den bisherigen Dienstfahrzeugen drei neue PlugIn-Hybridfahrzeuge, ein E-Bike sowie ein Klapprad zur Verfügung, die sie für ihre Dienstfahrten nutzen können. „Mobilität muss neu und umweltverträglich definiert werden – gerade auch im Berufsalltag“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen. „Der Ausbau unsere Fahrzeugflotte ist ein guter Schritt – aber es müssen weitere folgen: Wir wollen die emissionslose Mobilität beim Kreis Viersen Schritt für Schritt ausbauen.“

Die rein elektrische Reichweite beträgt bei den Kia PlugIn-Hybrids mehr als 50 Kilometer. Dies schließt den Großteil der Fahrten im Kreisgebiet ein. Für kürzere Strecken können die Mitarbeiter zudem ein neues E-Bike nutzen. Daneben gibt es ein Klapprad, dass beispielsweise bei Dienstfahrten mit der Bahn mitgenommen werden kann. Vor Ort sind die Mitarbeiter dann nicht länger auf Busse angewiesen. Nur so werden wir langfristig unserer Vorreiterrolle in diesem Bereich gerecht“, betont der Landrat.

Über den Autor

Karl Schippers editor

Karl Schippers ist Leiter des Amtes für Personal und Organisation des Kreises Viersen.

Schreibe eine Antwort